Austauschprogramme

Schüleraustausch am EAG

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi – Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich. Sehen Sie, Webstandards sind das Regelwerk, auf dem Webseiten aufbauen. So gibt es Regeln für HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon einmal von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür, dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im Gegensatz zu früheren Webseiten müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen Browser programmieren. Es reicht eine Seite, die – richtig angelegt – sowohl auf verschiedenen Browsern im Netz funktioniert, aber ebenso gut für den Ausdruck oder

 

Allgemeine Regelungen zum Schüleraustausch

Frankreichaustausch 2019

USA – Austausch

Italienaustausch 2018

Kasachstanaustausch 2018

Frankreich

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

USA

Seit 2003 findet alle zwei Jahre ein Schüleraustausch mit der privaten „Salisbury School“ in Salisbury, Maryland statt. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10, die sich aber schon in Klasse 8 bzw. 9 bewerben müssen. Die deutschen Schüler fahren jeweils für drei Wochen im September nach USA, die Amerikaner kommen zum Gegenbesuch im Juni.

Das Programm in USA umfasst drei Tage New York , zwei Tage Washington, verschiedene Sehenswürdigkeiten der Region und vor allem die Teilnahme am Unterricht in der Salisbury School und die Einbindung in die amerikanischen Gastfamilien.
Salisbury, Maryland, liegt an der „Eastern Shore“ im Dreieck Washington – Philadelphia – Baltimore und ist eine amerikanische Kleinstadt mit ca. 30 000 Einwohnern, drei staatlichen High Schools, einem College und eben der privaten Salisbury School.

Italien

Das Fach Italienisch kann am Ernst-Abbe-Gymnasium ab der achten Klasse als dritte Fremdsprache von den Schülern gewählt werden. In der zehnten Klasse findet der Schüleraustausch mit dem Gymnasium Liceo Veronese in Oberkochens Partnerstadt Montebelluna (Provinz Veneto) statt. Die Schüler können dort die in den letzten beiden Jahren erlernte Sprache anwenden und – anders als bei einer Urlaubsreise – einen authentischen Einblick in die Alltagskultur Italiens bekommen. Im Rahmen des Schüleraustausches entstehen oft Freundschaften, die auch nach dem Besuch in Italien zwischen deutschen und italienischen Schülern gepflegt werden.
Der Schüleraustausch zwischen dem Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen und einer Schule in Montebelluna besteht mit einigen Unterbrechungen bereits seit 20 Jahren und wird seit dem Jahr 2008 mit dem Liceo Veronese, einem sprachlichen Gymnasium, durchgeführt. Immer im Herbst kommen die italienischen Gäste nach Oberkochen und der Gegenbesuch findet meist im April oder Mai in Montebelluna statt. Zu den Programmpunkten beim Besuch der Italiener gehören Ausflüge nach Ulm, Stuttgart und Nördlingen, sowie die Besichtigung des Limes-Museums in Aalen. Außerdem arbeiten deutsche und italienische Schüler zusammen an einem Projekt, wie beispielsweise ein zweisprachiges Rezeptbuch oder einem selbstverfassten Rap, der die Erlebnisse während des Austausches widerspiegelt. In Italien stehen Ausflüge nach Venedig, Treviso, Padua und Verona auf dem Programm.

Kasachstan

Das EAG unterhält seit mehr als 25 Jahren eine Schulpartnerschaft mit dem Gymnasium Nr. 18 aus Almaty, Kasachstan. Für diese Arbeit wurde die Schule zu Jahresbeginn von Frau Kultusministerin Eisenmann ausgezeichnet.
Der Aufenthalt der Schüler in den Familien des Gastlandes sowie die Teilnahme am Unterricht stärke nicht nur die Sprachkompetenz, sondern stelle auch eine persönliche Bereicherung für jeden Einzelnen dar, hebt das Schreiben hervor. Der Kontakt mit Gleichaltrigen aus dem Ausland helfe, die Welt zu verstehen, den eigenen Blickwinkel zu verändern und offen für Neues zu sein.
Die Ministerin lobt sowohl ausdrücklich das Engagement der Organisatoren, aber auch die über das übliche Maß hinausgehende Bereitschaft des gesamten Kollegiums, der Schulleitung sowie der Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, ohne die solche Partnerschaften nicht möglich wären.
An die Schule ergehen mit dieser Auszeichnung Dank und Anerkennung sowie die Ermutigung, internationale Partnerschaften auch in Zukunft zu pflegen.