SMV

SMV am EAG

Schülersprecher*in im Schuljahr 2020/2021

Schülersprecher

NN

smv@eagoko.de

Schülersprecher

NN

Schülersprecher

NN

Nicht ohne Stolz kann das Ernst-Abbe-Gymnasium behaupten, eine außerordentlich engagierte SMV zu haben. Das Kürzel SMV steht für “Schüler*innen mit Verantwortung” und genau diese Verantwortung bringen wir Schüler*innen in den Schulalltag ein. Denn Schule besteht nicht nur aus dem Unterricht, Schule kann im Optimalfall mehr sein: ein Platz, an dem man sich mit Freund*innen trifft, an dem man neben dem oftmals stressigen Unterricht Spaß hat und an dem man sich wohl fühlt. Damit jede*r Schüler*in die Möglichkeit hat, sich an unserer Schule wohl zu fühlen, stehen der SMV viele Mittel zur Verfügung: neben einem jährlichen Budget, einem stets offenen Ohr der Schulleitung, einem guten Draht zu den Lehrer*innen, Eltern und dem Förderverein des Ernst-Abbe-Gymnasiums, sind die Schüler*innen aller Klassenstufen die wichtigsten Instrumente, um einen angenehmen Schulalltag zu gewährleisten. Probleme und Auseinandersetzungen können von den Klassen- und/oder Schülersprecher*innen gelöst werden, Wünsche und Anregungen am SMV-Tag zu Beginn des Schuljahres oder in den regelmäßig stattfindenden SMV Versammlungen geäußert werden, kurz: die SMV bietet allen die Möglichkeit, sich aktiv zu engagieren und den Schulalltag mitzugestalten und zu verbessern. Das Aufgabenspektrum ist hierbei weit gefächert: von Verschönerungen des Schulgebäudes, über politisches und soziales Engagement, Ausfahrten, Aktionen in der Schule bis hin zu Sport Turnieren. Wie bereits erwähnt, steht die Mitgliedschaft in der SMV allen Schüler*innen offen, ein Grundgerüst an Mitgliedern besteht allerdings immer, zum Beispiel durch die Klassensprecher*innen.

Klassensprecher*innen und ihre Stellvertreter*innen (oder in der Kursstufe Stufensprecher*innen) werden zu Beginn des Schuljahres von der jeweiligen Klasse gewählt, sie sind die Vertrauensperson innerhalb der Klasse und automatisch Mitglied der SMV. Klassensprecher*innen vertreten die Mitglieder ihrer Klasse gegenüber den Lehrer*innen und natürlich auch gegenüber und in der SMV. Neben einer Teilnahme am SMV Tag und an den SMV-Sitzungen, an denen sie Kritik und Anregungen anbringen können, informieren sie die Klasse über Veranstaltungen, aktuelle Themen und Projekte der SMV.

Ein weiterer Teil des Grundgerüstes bildet der/die Schülersprecher*in und die Stellvertreter*innen. Ungefähr ein Monat nach Beginn des Schuljahres stellen sich alle Kandidat*innen in einer Vollversammlung vor und formulieren ihre Forderungen und Ziele. Anschließend wählen alle Schüler*innen den/die Schülersprecher*in und die beiden Stellvertreter*innen. Die Schülersprecher*innen sind Ansprechpartner*innen bei Anregungen und Problemen, sie vertreten die gesamte Schülerschaft gegenüber der Schulleitung, den Lehrer*innen und den Eltern. So nehmen die Schülersprecher*innen an den Sitzungen der Freunde & Förderer des EAGs und des Elternbeirats teil und sprechen in dem wichtigsten Schulgremium, der Schulkonferenz für die Schülerschaft und stimmen hierbei über Änderungen der Hausordnung oder den Haushalt der Schule ab. Zudem setzten sie Vorhaben und Ideen um, die sie sich überlegt haben und beheben kleine Probleme im Schulalltag, die sie in ihren vielen Jahren Schulerfahrung entdeckt haben.

Zusammen mit den Schülersprecher*innen leiten die Verbindungslehrer*innen die SMV, sie sind das wichtige Bindeglied zwischen Kollegium und der SMV und sorgen für einen organisierten Ablauf aller SMV Veranstaltungen und der SMV selbst. Sie geben der SMV die Struktur und Rahmenbedingungen, die sie benötigt, um so selbstständig wie möglich zu arbeiten. Vereinfacht gesagt: Ohne sie wäre eine konstruktive SMV-Arbeit nicht möglich. Außerdem sind sie ebenfalls Ansprechpartner*innen für alle Schüler*innen und SMV-Mitglieder, da sie als Lehrer*innen natürlich eine besondere Position einnehmen und aufgrund ihrer Nähe zu den Schüler*innen und ihrer Erfahrung vermitteln und Ratschläge geben können.

Die SMV im Schuljahr 2019/ 2020

Die SMV gliedert sich in mehrere Ausschüsse.

Ausfahrtenausschuss

Der Ausfahrtenausschuss organisiert Tagesreisen in der außerschulischen Zeit für die Schüler*innen. In Begleitung von Lehrer*innen wird so vielen die Möglichkeit gegeben, mit ihren Freund*innen einen schönen Tag zu verbringen. Eine der beliebtesten Ausfahrten ist die Europapark-Ausfahrt, andere sind bspw. die Ski-Ausfahrt, eine Ausfahrt in einen Kletterpark, ein Erlebnisbad oder eine Trampolinhalle.

Jugend für Kultur (JFK)

Der JFK-Ausschuss ist für eine Vielzahl an Projekten und Veranstaltungen verantwortlich. Neben regelmäßigen Waffelverkäufen in den Pausen werden Aktionen an besonderen Tagen (Nikolaus, Valentinstag, Ostern) und sogenannte “Change-Days” organisiert, an denen sich alle Schüler*innen gemäß eines Mottos wie bspw. Tracht oder EAG-Pullover/T-Shirts kleiden.

Patenausschuss

Aller Anfang ist schwer, eine neue Schule, neue Freund*innen, viele unbekannte Personen. Um diese Unsicherheiten in der Unterstufe abzufedern, ist der Patenausschuss eine gern genutzte Ansprechstelle für junge Schüler*innen. Um sich kennenzulernen und ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln, organisiert der Patenausschuss Halloween-, Weihnachts- und Faschingspartys, die speziell die unteren Stufen ansprechen sollen und die “Furcht vor den Großen” zu nehmen.

Sportausschuss

Wie es der Name verrät, ist der Sportausschuss für die Organisation von sportlichen Events und Turnieren verantwortlich. So gibt es monatlich ein Fußballturnier, in dem die Klassen gegeneinander antreten oder Tischtennisturniere für Einzelpersonen. Zudem organisiert der Sportausschuss die beliebte SMV-Nacht.

T-Shirt-Ausschuss

An mehreren Terminen im Jahr verkauft dieser Ausschuss die T-Shirts und Hoodies unserer EAG-Kollektion, seit ihrer Einführung prägen diese Klamotten das Erscheinungsbild unserer Schule. Zudem sammeln sie Ideen und Anregungen, um neue Farben und Motive zu entwickeln, über die die SMV abstimmt.

Hier geht es zur Schulkollektion.

Weltverbesserer-Ausschuss

Das soziale Engagement wird bei uns ebenfalls groß geschrieben, der Weltverbesserer-Ausschuss ist beispielsweise für den jährlichen Sponsorenlauf verantwortlich, bei dem Jahr für Jahr Tausende Euro an Spenden für Schulprojekte in Uganda gesammelt werden. Ebenfalls wird jeden Winter die “Weihnachtstrucker-Aktion” mit Spendenpaketen für Bedürftige organisiert. Ein weiterer Erfolgsmoment war die Auszeichnung “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”, die die weltoffene und tolerante Einstellung unserer Schule untermauert.